Anfahrt Aqwa.ch 24H Service
 
Gartenplatten Keramik Feinstein
28. März 2018

6 Gründe für keramische Aussenplatten

Wenn die Tage wieder länger werden und die ersten Frühlingsboten grüssen, beginnt die Schweizer Gartensaison. Bepflanzungs- und Instandsetzungsarbeiten stehen auf der Tagesordnung. Plattenauswechseln oder sogar eine komplett neue Gartengestaltung werden in Erwägung gezogen. Keramische Platten, auch Feinsteinzeug genannt, erfreuen sich dabei besonderer Beliebtheit. Für den Einsatz von Keramikplatten sprechen auch 6 gute Gründe:

Optik & Gestaltungsmöglichkeiten
Feinsteinplatten gibt es mit verschiedensten Dekors und in diversen Farben und Formaten. Egal, ob es sich um Holz-, Beton- oder Steinoptik handelt, sie sind sehr gleichmässig im Aussehen. Damit können Aussenbereiche entsprechend den Innenbereichen sehr wohnlich und fliessend im Übergang gestaltet werden. Der Garten wird so optisch zum zweiten Wohnzimmer.

Widerstandsfähigkeit & Robustheit
Die 2 cm Keramik-Aussenplatten sind unverwüstlich gegen Temperaturschwankungen, Frost, Umwelteinflüsse, Hochdruckreiniger und chemische Reinigungsmittel. Das Material wird mit rund 7000 Tonnen gepresst und bei 1200°C gebrannt. Das macht es achtmal so hart wie Marmor und dreimal so hart wie Granit. Dank dieser hohen Oberflächenhärte sind sie besonders belastbar, robust, kratzfest und bruchsicher. Sie bestehen somit jeden Ausseneinsatz.

Lichtbeständigkeit & Farbechtheit
Feinsteinplatten sind UV-beständig und bleichen auch bei hohen Temperaturen und Sonneneinstrahlung nicht aus. Selbst ohne besondere Behandlung bleiben sie farblich schön wie am ersten Tag.

Pflegefreundlichkeit
Die porenfreie Oberfläche von Keramikplatten verhindert das Eindringen von Schmutzpartikeln. Ob Pflanzenrückstände oder Grillfett – die Reinigung ist einfach: warmes Wasser und Haushaltsreiniger sind dazu vollkommen ausreichend. Imprägnierungen sind nicht notwendig. Algen und Moos lassen sich mit speziellen Reinigungsmitteln* problemlos entfernen.

Rutschfestigkeit
Feinsteinplatten sind auch bei Nässe besonders rutschfest und eignen sich somit auch für Poolumrandungen, Garagenzufahrten etc.

Verlegungsmöglichkeiten
Keramik-Aussenplatten lassen sich auf verschiedene Arten verlegen. Einerseits können sie verleimt werden. Dies eignet sich vor allem bei starker Beanspruchung wie bei Garagenzufahrten. Sie lassen sich aber auch ganz einfach lose in Sand, Split oder Rasen verlegen. Die natürliche Wasserdrainage ist so gegeben. Ebenso sind die Feinsteinplatten auch für die Verlegung auf Stützfüssen oder Stelzen geeignet. Unebenheiten können so einfach ausgeglichen werden, was sich besonders auf Terrassen eignet.


* Gerne beraten wir Sie hinsichtlich der Auswahl und Pflege Ihrer Garten- und Terrassenplatten. Fragen Sie nach unseren speziellen Reinigungsmitteln von Stone Clear.